Loading...
Warum wir helfen2018-06-07T18:30:31+00:00

Jedes 7. Kind

Jeder 5. Jugendliche

Hörminderung bei Kindern – ein akutes Thema

Jedes 7. Kind, jeder 5. Junge Erwachsene ab 12 Jahren ist von Hörminderung betroffen.
Die WHO spricht von 1 Milliarde junger Menschen zwischen 12 und 35 Jahren.

Überlastung des Gehörs – die häufigste Ursache

Gendefekte: bei 1-3  der Kinder lösen sie eine schwere Hörminderung,  bei 3-4 % eine leichte bis mittlere Hörminderung aus.
Erkrankung: bei einem kleinen Prozentsatz der Kinder lösen Erkrankungen des Mittel- und Innenohrs, bakterielle Infektion oder Viruserkrankung wie Scharlach, Masern oder Meningitis Hörminderung aus.
Dauerbelastung: Hörminderung bei Kindern und Jugendlichen ist großteils eine Folge von zu viel Lärm und zu lautem Musikkonsum (MP3 Playern, Discos und Rockkonzerte). Zudem nehmen Ruhezonen und Ruhephasen weltweit ab – und genau die benötigt das Gehör um sich zu erholen.

85 dB bis zu 40 Stunden/Woche

 

110 dB max 3 Minuten/Woche

 

Der Schalldruck verdoppelt sich jeweils bei einer Zunahme der Lautstärke um 3 dB. Während das Gehör 85 dB noch 40 Stunden pro Woche erträgt ist es einer Belastung von 110 dB – gleichgültig ob in einer Disco oder über “in-ears” (Kopfhörer) – nur 3 Minuten pro Woche gewachsen. Mehrere Stunden pro Woche führen unweigerlich zu Hörschäden.

Dramatische Folgen, sozial wie ökonomisch

Die Folgen dieser Überlastung sind schwerwiegend: über unser Gehör treten wir mit unserer Umwelt in Kontakt. Wer schlecht hört, ist von Kommunikation und dadurch auch oft von Aktivitäten ausgeschlossen. Dadurch läuft er Gefahr damit von der Gesellschaft, vom Freundeskreis und der Familie ausgeschlossen zu sein. Hörminderung kann so rasch zu sozialer Isolation und dadurch zu geistigem und körperlichem Verfall bis hin zur Demenz führen. Das bedeutet Isolation und Vereinsamung, am Ende oft Demenz.

225 – 230 Mrd. €

Die Folgen sind nicht nur persönlich und sozial sondern auch gesellschaftlich und ökonomisch relevant: die durch Hörschäden verursachten Folgekosten werden laut mehreren internationalen Studien in der EU pro Jahr auf 225 – 230 Mrd. Euro geschätzt.

Get a Hearing schafft Awareness und unterstützt in dringenden Fällen

In der Öffentlichkeit gibt es für das Thema Hörminderung bei Kindern trotz der dramatischen sozialen und ökonomischen Folgen kein Bewusstsein.  Daher widmet sich Get a Hearing diesem Thema und schafft mit „Hör-Konzerten“, Vorträgen, Videos, TV Spots und einem Kinderbuch auf Aufmerksam, wie sehr es sich lohnt auf seine Ohren acht zu geben und sie zu schonen.