Loading...
Was wir tun2018-06-06T15:14:43+00:00

Get a Hearing hat sich drei Ziele gesetzt:

  1. Schaffung von Awareness für Hörminderung bei Kindern
  2. Schaffung von Awareness für das Wunder des Hörens
  3. Unterstützung von hörgeminderten Kindern, die Hilfe benötigen
Was wir tun
Was wir tun
Was wir tun

Schaffung von Aufmerksamkeit für Kinder mit Hörminderung

Kinderbuch: „Bobo, der kleine Elefant, lernt hören“
Um Kinder mit dem Thema zu konfrontieren hat Heidrun Maya Hagn dieses Kinderbuch geschrieben, das von der Malerin Adele Razkövi entzückend illustriert wurde.

Diese Geschichte erzählt anhand eines kleinen gehörlosen Elefanten von hörgeminderten Kindern: sie verhalten sich anders als andere Kinder, reagieren langsamer oder lachen nicht über die Witze der anderen, weil sie die anderen nicht gut verstehen. Daher sind sie oft isoliert. So geht es auch dem kleinen Bobo. Doch dann passiert etwas Furchtbares. Am Ende ist Bobo der gefeierte Held, der allen zeigt, dass man nicht nur mit den Ohren hören kann.

Kinderkonzerte
Die Geschichte „Bobo, der kleine Elefant lernt hören“ kann auch live erlebt werden, wenn sie Heidrun Maya Hagn in Kinderkonzerten vorliest und Friedrich Kleinhapl gemeinsam mit Andreas Woyke Musik dazu machen. Dabei wird klassische Musik gespielt von Mendelssohn über Beethoven bis Schnittke und Shostakovich. Die Kinder lieben diese Konzerte!

TV Spot
derzeit sammelt Get a Hearing Geld um mit Freunden einen TV Spot aufnehmen zu können, der auf das Thema Hörminderung bei Kindern aufmerksam macht

Kampagne für die Versorgung von betroffenen Kindern mit FM Anlagen
gemeinsam mit der österreichischen Volksanwaltschaft bemüht sich Get a Hearing darum, dass FM Anlagen von den Sozialversicherungen auch in Österreich finanziert werden.

Was wir tun
Was wir tun

Schaffung von Aufmerksamkeit für das „Wunder des Hörens“

Vorträge
Dass wir hören können ist ein einziges Wunder. Ein paar winzige Luftdruckschwankungen – mehr Input steht dem Ohr nicht zur Verfügung.  Und doch analysiert es daraus mit unglaublicher Präzision und rasender Geschwindigkeit einen ganzen Kosmos an Informationen: die Bedeutung von Worten, Sprache und Musik, die Ortung von Geräuschen und Klängen und am Ende die Verknüpfung mit abgespeicherten Eindrücken, durch die Hormone ausgeschüttet und Reaktionen ausgelöst werden. Lange bevor es uns bewusst ist, sind wir bereits auf der Flucht oder lassen uns wohlig in eine Klangwolke fallen. Friedrich Kleinhapl spricht in seinen Vorträgen mit der Begeisterung eines Musikers  über dieses „Wunder des Hörens“.

Hörkonzerte
Für Get a Hearing haben Friedrich Kleinhapl, Heidrun Maya Hagn und Andreas Woyke auch spezielle Hörkonzerte entwickelt, in denen sie nicht nur als Musiker auftreten sondern auch mit einfachen Hörexperimenten anschaulich vorführen, welche Meisterleistungen das Gehör vollbringt.

Was wir tun

Unterstützung von hörgeminderten Kindern, die Hilfe benötigen

Was macht eine alleinerziehende und arbeitslose Mutter, deren Kind sein neues Hörgerät verloren hat und die Sozialversicherung erst in 5 Jahren wieder bereit ist eines zu finanzieren? Ein Drama – für dieses Kind wird diese Lösung zu spät kommen, denn bis dahin wird es das Hören verlernt haben. Get a Hearing hat geholfen.

Oder: Ein munteres und lerneifriges Kind darf aufgrund seiner Hörminderung keine Regelschule besuchen. Es gäbe Hilfe – mit einer FM Anlage. Das ist ein kleines , an einen Sender gekoppeltes Mikrofon, in das der Lehrer spricht. Über einen Empfänger wird seine Stimme direkt in das Hörgerät oder das Cochlea Implantat des Kindes eingespielt. Der Umgebungslärm und die Raumakustik werden so weit reduziert, dass das Kind weiterhin eine Normschule besuchen könnte. Doch dieses Gerät kostet ca. 3.000.- Euro und wird in Österreich von vielen Sozialversicherungen nicht finanziert.

Seit der Gründung 2015 hat Get a Hearing 30 Kindern zu solchen FM Anlagen verholfen, verlorene Hörgeräte ersetzt und viele Therapien finanziert.