Loading...
Anlaufstellen & Kosten – Tirol2019-02-27T00:03:53+02:00

Familienbeihilfe

Erhöhte Familienbeihilfe

Aufgrund einer diagnostizierten Hörbeeinträchtigung des Kindes erhält die Familie eine erhöhte Familienbeihilfe vom Staat (Ansuchen beim Finanzamt).
Weitere Informationen: help.gv

Hörsysteme

Kosten Hörgeräte:

Für eine Hörgeräteversorgung übernimmt die österreichische Sozialversicherung im 5- Jahres- Rhythmus die Kosten von bis zu € 3780. Dies beinhaltet 2 Hörsysteme sowie zwei Maßohrstücke und wird bis zur Vollendung des 26. Lebensjahres eines Kindes übernommen, sofern es sich noch in Ausbildung befindet.

Kosten Maßohrstücke:

Abhängig vom Alter eines Menschen, müssen verschieden oft neue Maßohrstücke gefertigt werden. Die Kosten hierfür belaufen sich (je nach Material) auf € 120 – € 400 je Paar. Bei Kindern bis zum 5.Lebensjahr übernimmt die Krankenkasse 2x pro Jahr die Kosten . Bei älteren Kindern nur 1x pro Jahr.

Kosten Zubehör, FM Anlagen, Batterien:

Reinigungszubehör, technisches Zubehör (FM- Anlage) sowie für Batterien sind von den Familien selbst zu tragen, können aber beim Lohnsteuerausgleich (außergewöhnliche Belastungen) geltend gemacht werden

Kosten Versicherung:

Man sollte bedenken, dass Kinder den bewussten Umgang mit einem Hörsystem erst erlernen müssen und bei Kleinstkindern eine Maßohrstückneuanfertigung im 1- bis 2- Monats- Rhythmus erfolgen muss.
Eine Hörgeräteversicherung übernimmt 100% sämtliche Kosten für event. Hörgerätereparaturen oder Maßohrstückneufertigungen trägt
Die Kosten für eine Hörgeräteversicherung belaufen sich (abhängig vom Hörgerätewert) für ein Hörgerätepaar auf ca. € 150,- pro Jahr. Bei Verlust eines Hörsystems übernimmt die Hörgeräteversicherung im ersten Jahr 85%, im zweiten Jahr 75%, etc. der Kosten.
Die Kosten für eine Hörgeräteversicherung, Reinigungszubehör, technisches Zubehör (FM- Anlage) sowie für Batterien sind von den Familien selbst zu tragen, können aber beim Lohnsteuerausgleich (außergewöhnliche Belastungen) geltend gemacht werden.

Förderungen:

Zuschüsse für die privaten Aufwendungen für technisches Zubehör (FM- Anlage) können bei der Gemeinde, Bezirkshauptmannschaft, Sozialversicherung, Caritas, VOX- Verein, Odilien- Institut, etc. persönlich durch die Familien beantragt werden. Hier gibt es aber bundesweite Unterschiede der Länder.

Garantien:

Grundsätzlich verfügen alle Hörsysteme über ein Jahr Vollgarantie vom Hersteller und ein zweites Jahr Gewährleistungsgarantie. Das heißt, Fehler, die bereits im 1. Garantiejahr aufgetreten sind, werden im 2. Jahr anstandslos behoben.
Später auftretende Defekte am Hörsystem und entsprechende Reparaturkosten, die durch Abnutzung erfolgen, trägt die Krankenkasse.

Auf die Maßohrstücke kann die Garantie nur für 3 Monate gegeben werden, da durch Wachstum, Gewichtsreduktion oder –zunahme anatomische Veränderungen eintreten können, die die Passform eines Ohrstückes beeinflussen.

Kosten, die durch selbstverschuldete Defekte am Hörsystem oder Maßohrstück entstehen, sind vom Versicherungsnehmer zu zahlen.

Aufgrund einer diagnostizierten Hörbeeinträchtigung des Kindes erhält die Familie eine erhöhte Kinderbeihilfe vom Staat (Ansuchen beim Finanzamt).

Prävention
Die Sozialversicherung trägt keine Kosten für die Prävention (Gehörschutz).

Logopädie

Anlaufstellen

TherapeutInnensuche nach Ort (Postleitzahl) und Schwerpunkte
www.logopaedieaustria.at

Gebärdensprache

Anlaufstellen und Gebärdensprachkurse

Lebenswelt Tirol
Dipl. Päd. Mag. Verena Lerchster
Frau Doris Ströher
Franz-Fischer-Str. 33
6020 Innsbruck
Tel: +43 (0)660 38 65 271
Email: info@lebenswelt-tirol.at
www.lebenswelt-tirol.at

SignTirol
MMag. Andreas Reinelt
Hans-Maier-Str. 9
6020 Innsbruck
Tel: +43 (0)680 22 50 265
Email: office@signtirol.com

Hörfrühförderung und Familienbegleitung

Anlaufstellen

Zentrum für Hör- und Sprachpädagogik in Mils
Daniela Pienz
Milserheidestraße 1
6068 Mils
Tel: +43 (0)5223/533 23-61
Email: amanda@tsn.at
www.tsn.at

Lebenshilfe Tirol – Frühförderung & Familienbegleitung
Cornelia Höss
Domanigweg 3
6020 Innsbruck
Tel: +43 (50)43 41 301
Mobil: +43 (0)676/88 50 93 16
Email: c.hoess@tirol.lebenshilfe.at
tirol.lebenshilfe.at

ARGE – Frühförderung und Familienbegleitung
Monika Haupt, Margit Joachim
Tel: +43 (0)664 5364994
+43 (0)699 17772882
Email: m.joachim@fruehfoerderung-tirol.at
m.haupt@fruehfoerderung-tirol.at
www.fruehfoerderung-tirol.at

Heilpädagogische Familien
Mentlgasse 12a
6020 Innsbruck
Tel: +43 (0)512/58 00 04
Email: info@hpfamilien.at
www.hpfamilien.at

Kinderkrippe & Kindergarten, Tagesmütter & Tagesväter

Schule

Beratung und Betreuung hörgeschädigter Kinder in der Regelschule:

Aufgabe der Beratungstätigkeit ist es, alle schulpflichtigen hörgeschädigten Kinder im Land zu erfassen und je nach Notwendigkeit individuell zu beraten und zu betreuen.
Mag. Sieglinde Schönauer
Email: s.schoenauer@tsn.at

Anlaufstellen

Zentrum für Hör- und Sprachpädagogik in Mils
Landessonderschule Mils
Direktion: SD Margarete Taxer
05223-53323-10
direktion@zentrum-mils.tsn.at

Ausbildung

Anlaufstellen

Nachschulische Beratung und Betreuung
Gabi Gunda
Milserheidestraße 1
6068 Mils
Tel: +43 (0)5223/533 23
Email: betreuung@zentrum-mils.tsn.at
www.zentrum-mils.tsn.at

Medizin

Anlaufstellen

Universitätsklinik für Hör-, Stimm- und Sprachstörungen (HSS)
Pädaudiologischer Arbeitsbereich
Anichstraße 35
6020 Innsbruck
Tel: +43 (0)512-504-23224
Email: lki.hs.hss@tirol-kliniken.at
www.hss-innsbruck.at/pädaudiologie.html

PDF-Reader

Zum Betrachten einiger Dokumente wird eine PDF-Reader-Software benötigt, die zum Beispiel kostenlos bei Adobe zu beziehen ist.
Eine Liste alternativer Programme findet sich unter diesem Link.
Wir empfehlen aus der Liste von anbieterunabhängigen und freien PDF-Betrachtern zu wählen. Alle diese Programme sind „Freie Software“, die Ihre vier Freiheiten – das Nutzen, Untersuchen, Weitergeben und Verbessern – respektieren. Damit erhalten Sie mehr Kontrolle und schützen Ihre Privatsphäre.